Zum Inhalt springen

Rosa Barba / Jan St. Werner
Western Round Table

Edition Medienturm, 2007 

Details:
Video, 3:00 Min.
Sound: Jan St. Werner

Mit einem Text von:
Brigitte Weingart

Limitierte Auflage, signiert:
34 + 8 Exemplare

Herausgegeben von:
Sandro Droschl, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Meiden, 2007

500,00 €

inkl. Versand 

Kaufen 

Text

In den filmischen Arbeiten von Rosa Barba wird der Moment vor einer entscheidenden Aktion beschrieben, ein Zwischenzustand wo die Bedeutung sich für einen Augenblick auflöst und einen Blick der Unvollständigkeit hinterlässt. Die Handlungen ihrer Geschichten entwickeln sich an den feinen Nahtstellen der Konstruktionen von fiktiven und authentischen Wirklichkeiten. Die Spannung von Dauer und Moment, von gedehnter Zeit und dem einmaligen Augenblick. Die aufgereihten Ereignisse und minimalen Sensationen bilden die imaginären Bahnen ihres Netzwerkes. Räume, in denen das Unwahrscheinliche und das Unmögliche sich temporär entfalten können.

Künstler_innen

Teilnehmende Künstler_innen

Rosa Barba

*1972 Agrigent, lebt in Berlin

studierte von 1993 bis 1995 Theater- und Filmwissenschaft in Erlangen, sowie von 1995 bis 2000 an der Kunsthochschule für Medien Köln. Barba nahm an verschiedenen Artist-in-Residence-Programmen teil, darunter die zweijährige Residenz an der Rijksakademie van beeldende kunsten in Amsterdam. Ihre filmischen Installationen, Skulpturen und gedruckten Publikationen werden weltweit in Museen, Galerien, Ausstellungen und auf Festivals gezeigt.