Zum Inhalt springen

Abstract Hungary

Katalog, 2019
16,4 × 23,0cm, 273 Seiten 

Details:
Softcover
16,4 × 23,0cm
273 Seiten
Bilder in Farbe
Deutsch / Englisch

Herausgegeben von:
Sandro Droschl, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, 2019

Mit Texten von:
Dávid Fehér, Áron Fenyvesi, Michael Wimmer, Mónika Zsikla

Grafische Gestaltung:
Nik Thoenen und Maia Gusberti

Ausstellungsansichten von:
Pascal Petignat

Verlag:
Sternberg Press, Berlin

ISBN:
9783956795121

25,00 € exkl. Versand

Text

Der Katalog erschien anlässlich der Gruppenausstellung Abstract Hungary (24.6.20177.9.2017) und der Einzelausstellung Ákos Ezer: Ábstract Hungary (19.6.20195.9.2019) im Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien.

Die umfassende Publikation ist der Kunstszene Ungarns und im Besonderen ihre Abstrakten“ seit den 1960er Jahren in ihrem Hang zur Abstraktion komplexer sozialer Gegebenheiten, dem Wille zur Veränderung und der Zähigkeit in der Analyse und Darstellung gewidmet. Die abstrahierte Bildsprache ungarischer Künstler thematisierte das Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien mit der Einzelausstellung Ábstract Hungary des Malers Ákos Ezer, der sich thematisch nah an der Realität der Gegenwart seines Heimatlandes abarbeitet. Bereits im Ausstellungsjahr 2017 präsentierte die Institution die Gruppenausstellung Abstract Hungary, die sich in einem Rundumschlag aus 24 ungarischen Künstler_​innen dialogisch verschiedenen Abstraktionsverfahren widmete.

Beteiligte Künstler_innen:
Imre Bak, Sári Ember, Ákos Ezer, János Fajó, Andreas Fogarasi, Péter Tamás Halász, György Jovánovics, Tamás Kaszás, Zsófia Keresztes, Ilona Keserü Ilona, Adrian Kiss, Ádám Kokesch, Tamás Komoróczky, László Lakner, Little Warsaw, Mira Dalma Makai, Dóra Maurer, István Nádler, Márton Nemes, Péter Puklus, Klára Rudas, Gergő Szinyova, Zsolt Tibor, Ádám Ulbert, Júlia Vécsei