Zum Inhalt springen

Panther Reading Group 

Gespräch 

Dirk Bell, Remembran, 2006 – 24
Zeichnungen aus Papier, zwei handgefertigte Regale, Ventilator, diverse Objekte
36040200 cm

Courtesy der Künstler, Foto: kunst​-doku​men​ta​ti​on​.com

Ausstellungsbegleitend zu Atlanten – Ich oder das Chaos und Ever/​Repair möchten wir eine Reading Group ins Leben rufen, die sich mit Fragestellungen der aktuellen Ausstellungen befassen: Was und wie können wir von der Geschichte lernen? Wie wollen wir zusammenleben und was müssen wir dafür tun? Wie werden diese Verbindungen in künstlerischen Positionen der Ausstellung neu gedacht?

Ausgangspunkt für die gemeinsame Diskussion sollen dabei sowohl Sigmund Freuds Warum Krieg? (1932) und Sylvia Wynters Maskarade (1970) sein. Beide Texte, die jeweils einen direkten oder indirekten Bezug zur Ausstellung haben, sollen nicht nur dazu anregen, über die Ausstellungen hinaus nachzudenken, sondern sie auch miteinander in Dialog zu setzen.

Dirk Bell, Remembran, 2006 – 24
Zeichnungen aus Papier, zwei handgefertigte Regale, Ventilator, diverse Objekte
36040200 cm

Courtesy der Künstler, Foto: kunst​-doku​men​ta​ti​on​.com