Zum Inhalt springen

Künstlerin- und Direktorenführung 

Ausstellungsrundgang 
mit Katherine Bradford und Sandro Droschl, Direktor der HALLE FÜR KUNST Steiermark

Katherine Bradford

Katherine Bradford

Courtesy die Künstlerin und kaufmann repetto Milan / New York. Foto: Javier Romero

Katherine Bradford und Sandro Droschl bieten gemeinsam einen vertiefenden Einblick in das Werk der Künstlerin und ihre jüngst eröffnete Ausstellung American Odyssey.

In Katherine Bradfords erster umfangreichen institutionellen Ausstellung in Europa zeigt die HALLE FÜR KUNST Steiermark mit einem Fokus auf New Yorker Sammlungen fünfzehn Arbeiten der Künstlerin aus dem letzten Jahrzehnt sowie dreiundzwanzig neue Gemälde, die sie speziell für die Ausstellung geschaffen hat. Katherine Bradford ist eine der bemerkenswertesten Positionen der zeitgenössischen US-amerikanischen Malerei und kann innerhalb der Tendenz eines seit geraumer Zeit gesteigerten Interesses an gegenwärtiger Malerei verortet werden, dessen Hauptaugenmerk insbesondere auf Künstlerinnen und queeren Positionen liegt.

In Bradfords großformatigen Bildern vermengen sich Abstraktion und Figuration; in der Tradition des abstrakten Expressionismus stehend, mutieren Farbflächen zu überlebensgroßen Gestalten, deren Gesichtszüge, sofern sie nicht gänzlich fehlen, nur partiell angedeutet sind. Diese oft gender-fluiden Figuren stehen exemplarisch für das, was für die Künstlerin von erheblichem Interesse ist: diverse Gemeinschaften, die Grenzen entlang der Konstruktionen von race, gender und class zu überwinden wissen. Bradfords Werk ist so ein Humanismus inhärent, der in turbulenten Zeiten wie den unseren, das Politische im Sinne von Hannah Arendt als das Zwischen-den-Menschen“ auf zutiefst demokratische Art und Weise reflektiert und als Gegenpol zu konservativen Strömungen verstanden werden kann.

Die Führung in der HALLE FÜR KUNST beginnt um 11 Uhr. 

Künstler*innen

Teilnehmende Künstler*innen

Katherine Bradford

*1942 New York, lebt in Brooklyn und Maine

Solo (Auswahl): kaufmann repetto, Milan (20242021),Tomio Koyama Gallery, Tokyo (20242022), Kunsthalle Emden (2024), Frye Art Museum, Seattle (2023), Canada, New York (2023202120182016), Campoli Presti, Paris/​London (202320212019), Kunstmuseum Schloss Derneburg (2023), Portland Museum of Art (2022), Matthew Brown, Los Angeles (2022, with Sedrick Chisom), Hall Art Foundation, Reading, VT (2021), Carpenter Center for Visual Art, Harvard University, Cambridge (2021), Adams and Ollman, Portland (2020201820162014), Galerie Haverkampf, Berlin (20182017), Galleria Monica De Cardenas, Mailand (2017), Sperone Westwater, New York (2017), The Modern Art Museum of Fort Worth (2017)

Shows (Auswahl): Musée d‘Art Moderne de la Ville de Paris (2023), Farnsworth Art Museum, Rockland (20232021), Kunsthaus Nürnberg (2023), Anton Kern Gallery, New York (20232022), Le Consortium, Dijon (2022), Bowdoin College Museum, Brunswick (202220192004), Grimm Gallery, Amsterdam/​New York (20212019), RISD Museum, Brown University, Providence (2021), Transcend, Alabama Contemporary Art Center, Mobile (2021), Pace Gallery, New York (2019), Prospect 4, U.S. Biennial, New Orleans (2017)

Ihre Arbeiten sind u.a. in den Sammlungen des Musée d‘Art Moderne de la Ville de Paris, Metropolitan Museum of Art, New York, Brooklyn Museum, Dallas Museum of Art, Menil Collection, Houston und dem Portland Museum of Art vertreten.

Katherine Bradford

Katherine Bradford

Courtesy die Künstlerin und kaufmann repetto Milan / New York. Foto: Javier Romero