Zum Inhalt springen

Europäische Visionen
Film ab: Der Kinoabend 

Filmscreening 

Foto: HK

Begleitend zur Ausstellung Europa: Antike Zukunft zeigt die HALLE FÜR KUNST Steiermark zwei ausgewählte Filme, die den Kontext der aktuellen Ausstellung unterstreichen und thematisch erweitern. Film als direktes Medium ermöglicht es uns, komplexe Themen vielschichtig zugänglich zu machen und als Ausgangspunkt für Gespräche den Anstoß zum Austausch im Haus zu geben.

Der europäische Kompilationsfilm Europäische Visionen besteht aus Beiträgen aller 25 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, wie sie 2004 bestanden haben. Lars von Trier rief 25 bekannte Regisseur_​innen auf, das Thema Europa“ in einem Kurzfilm von maximal fünf Minuten umzusetzen. Außer dem Budget und dem Aufnahmeformat 16:9 gab es keine weiteren Vorgaben. In diesem Rahmen wird unter anderem der Portugiesische Filmbeitrag Cold Wa(Te)R gezeigt. Der Film stelle eine Reihe von Fragen wie: Gibt es irgendjemanden auf der Welt, der sagen kann, dass er sich das Land, in dem er geboren wurde, ausgesucht hat? Es gibt diejenigen, die an der Grenze leben, so dass sie mit einer Armlänge von einem Land ins andere gehen können. Aber was ist eigentlich der Zweck einer Grenze? Der Film wurde aus Fernsehbildern zusammengesetzt, die täglich im Fernsehen ausgestrahlt werden und vor unseren Augen vorbeiziehen, als ob sie nichts bedeuten würden. Der Regisseur hat diese Bilder wiederverwendet und neu bearbeitet, damit sie in einem viel langsameren Tempo gezeigt werden können und so besser zu erfassen und zu verstehen sind.

Foto: HK