Zum Inhalt springen

Aristoteles
Lesekreis 

Vermittlung 

Online 

Zur vorbereiteten Leseprobe
Via Zoom teilnehmen
Meeting-ID: 959 6675 6614
Kenncode: 970112

Universität Graz

Foto: HK

Ausstellungsbegleitend zu Europa: Antike Zukunft empfehlen wir eine Reihe von Publikationen, die sich mit Fragestellungen der aktuellen Ausstellung befassen: Was können wir von der Antike lernen? Was ist eine mögliche Zukunft Europas? Wie werden diese Verbindungen in künstlerischen Positionen der Ausstellung neu gedacht? Können wir aufbauend auf dem Modell der Demokratie von Aristoteles und seinen aktuellen Interpretationen Europa weiter denken?

Die Publikationen sind im Haus frei zugänglich und laden zu einem längeren Aufenthalt ein. Die Auswahl besteht aus theoretischen Texten, interdisziplinärer Sekundärliteratur und (am Projekt beteiligte) Künstler_innen-Monografien. Der Lesekreis möchte Besucher_​innen einen tieferen thematischen Einstieg durch ein erweitertes Verständnis des Kontextes der Ausstellung ermöglichen.

Der Lesekreis findet immer jeweils an einem Freitag im Monat um 15 Uhr statt und umfasst die gemeinsame Diskussion eines Textauszuges aus dem Werk eines Autors oder einer Autorin, die einen wichtigen Stellenwert im Hinblick auf die Ausstellung hat. Wir beginnen mit der Lektüre von Aristoteles und begeben uns danach in den Kontext der politischen Philosophie der Gegenwart. 

Folgender Text wird am heutigen Termin durchgenommen:
Aristoteles, Politik, Sechstes Buch, folgende Kapitel:
Die demokratische Verfassung; Freiheit, Gleichheit und Ämter in der Demokratie; das Gleiche, die Einzelnen Spielarten der Demokratie; der Bestand der Demokratie (Reclam Ausgabe 1989, S. 298 – 311)
 

Universität Graz

Foto: HK