Zum Inhalt springen

Was ist Europa?
Constanze Itzel 

Das Video ist in deutscher Sprache verfügbar.

Die deutsche Kunsthistorikerin Dr. Constanze Itzel stellt sich die Frage nach dem Wesen Europas und referiert über mögliche Grundlagen eines gemeinsamen europäischen Erbes.

Constanze Itzel hinterfragt in ihrem Vortrag ideologische Konzepte in Bezug auf Europa und im Spezifischen auf die aktuelle Ausstellung Europa: Antike Zukunft. In Auseinandersetzung mit einer möglichen Konstruktion des europäischen Erbes fragt Itzel: Was ist Europa? Was erkennen wir Europäer als Teil eines gemeinsamen Erbes an und was nicht? Als Museumsdirektorin im Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel erkundet Itzel die Geschichte Europas entlang der dort ansässigen Ausstellung und weist unter Rückbezug auf verschiedene Exponate auf den konstruierten Charakter von Erbe, Geschichte und Identität hin. In ihrem Vortrag geht sie solchen Fragen weiter nach und sucht nach verborgenen Geschichten: Gibt es etwas verbindendes zwischen den Staaten der Union?

Dr. Constanze Itzel (*1974 Nürnberg, lebt in Brüssel) ist eine deutsche Kunsthistorikerin und seit 2017 Direktorin des Hauses der Europäischen Geschichte in Brüssel. Von 1993 bis 1998 studierte Itzel Kunstgeschichte sowie französische und italienische Literatur an den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Nantes und Heidelberg. Sie promovierte an der Universität Heidelberg und war Stipendiatin des Landes Baden-Württemberg, arbeitete am Heidelberger Zentralinstitut für Kunstgeschichte sowie für den Wissenschaftlichen Dienst und für den Kulturausschuss des Europäischen Parlaments.

Weitere Beiträge

John Rawls
Lesekreis 

Video

Das Video zeigt eine Einführung in die Grundgedanken von Rawls Theorie der Gerechtigkeit und greift dabei wichtige Begriffe wie Gleichheit sowie Rawl’s zentrales Konzept des Urzustandes auf.

Lesekreis Rawls