Zum Inhalt springen

Coole Schule

Rundgang für Schüler_innen

1 Euro pro Person
beinhaltet Führung, Handout und Online Guide 
Gruppengröße bis zu 20 Personen
Registrierung und 2‑G Nachweis (geimpft/​genesen) erforderlich


Freies Denken und offene Gespräche mit anderen bringen uns voran, leider ist das noch nicht überall auf der Welt möglich. Der Künstler Stano Filko ist 1937 in der Čechoslowakei geboren worden, ein Staat, den es heute nicht mehr gibt, in dem aber vieles verboten war. Die Čechoslowakei war lange Zeit ein kommunistischer Staat, den die Sowjetunion (Russland) kontrolliert hat und in dem frei denkende Menschen oftmals unterdrückt wurden. Heute ist das anders und aus dem in wesentlichen Teilen unfreien Staat sind die Slowakei und Tschechien geworden.

Trotz der schwierigen Situation hat Stano Filko Kunstwerke entwickelt, die eigene Welten schaffen und für Freiheit stehen. Filko hat sich viel mit dem Weltall beschäftigt und überlegt, wie man die Welt und die Menschheit anders denken kann. Der Blick in den Himmel und die Sterne haben den Menschen Hoffnung gegeben, dass ihre Welt besser wird. So sind in der Ausstellung Skulpturen zu sehen, die wie Raketen aussehen, aufblasbare Ballonarbeiten, die an Raumschiffe oder Planeten erinnern und schwebende Arbeiten, die Sternenbilder zeigen. Spannend sind bei Filko auch die Farben: Der Künstler verwendet als drei Hauptfarben rot, blau und weiß, diese stehen für kosmische Dimensionen. Filko hat einen eigenen Künstlerkosmos erschaffen, in dem insgesamt 12 Farben für verschiedene Chakren, also Energien des Daseins stehen. Gemeinsam werden wir den Blick immer wieder nach oben richten um uns der Malerei zuzuwenden, die schwebenden von der Decke hängt und über Filkos kosmische Dimensionen sprechen. Filko war ein freakiger Typ, der viele aktuelle Themen wie Umwelt, Kosmos und Utopien des Zusammenlebens bereits vor Jahrzehnten in seiner Kunst gezeigt hat.