Zum Inhalt springen

Coole Schule

Rundgang für Schüler*innen

1 Euro pro Person
Dauer: ca. 1 Stunde
beinhaltet Eintritt in die Ausstellung, Führung, Handout und Online Guide 
Gruppengröße bis zu 20 Personen

Auch in englischer Sprache verfügbar

Die Ausstellung Fantastic Surrealists wirft einen neuen Blick auf die Malerei des Phantastischen Realismus, als einer der bedeutendsten österreichischen Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Unter dem Einfluss des Surrealismus und der Psychoanalyse entstanden traumähnliche und mystische Motive, die technisch-präzise umgesetzt wurden. Neben den Begründern der Strömung wie Arik Brauer, Ernst Fuchs und Rudolf Hausner, zeigt die Ausstellung auch bisher weniger beachtete Künstler*innen. Fantastic Surrealists schafft einen neuen Zugang zur Kunst der Phantastischen Realisten und wirft dabei Fragen auf wie: Kann Realismus gleichzeitig phantastisch sein? Und welche surrealen Elemente finden sich im Realen?

Eine zweite Ausstellung zeigt das kroatische Künstler*innenduo TARWUK in ihrer ersten österreichischen Einzelausstellung. Das Zentrumbilden fünf körperähnliche Skulpturen aus gefundenen oder recycelten Materialien, die einen fortlaufenden Zyklus der Metamorphose darstellen. Die Figuren wecken archäologische und mythische Assoziationen und erscheinen gleichzeitig wie ein science-fiction-ähnlicher Blick in die Zukunft. Themen wie das Selbst und Körperlichkeit, Transformation und Verfall verhandeln die Frage, was Kunst sein kann und soll, auf neue Weise.

Die Kombination der beiden Ausstellungen eröffnet einen Dialog zwischen dem Phantastischen, dem Realen und dem Surrealen. Indem sie den Phantastischen Realisten eine zeitgenössische Position gegenüberstellt, unternimmt die HALLE FÜR KUNST Steiermark den Versuch, Werke aus der Vergangenheit auf ihre Aktualität hin zu untersuchen. Bilder und Assoziationen reichen dabei bis in die Zukunft, die durch ihre Ungewissheit selbst etwas Phantastisches und gleichzeitig Unheimliches in sich trägt.