Skip to content

Politik, Sechstes Buch
Aristoteles 

Leseprobe

Aristoteles, Politik, Reclam, 1989
Please note that this text is only available in German.

Ausstellungsbegleitend zu Europa: Antike Zukunft empfehlen wir vorbereitend zur Veranstaltungsreihe Lesekreis eine Auswahl von Publikationen, die sich mit Fragestellungen der aktuellen Ausstellung befassen: Was können wir von der Antike lernen? Was ist eine mögliche Zukunft Europas? Wie werden diese Verbindungen in künstlerischen Positionen der Ausstellung neu gedacht? Können wir aufbauend auf dem Modell der Demokratie von Aristoteles und seinen aktuellen Interpretationen Europa weiter denken?

Folgender Text wird zum Lesekreis am 14.5. besprochen:
Aristoteles, Politik, Sechstes Buch, Kapitel:
Die demokratische Verfassung; Freiheit, Gleichheit und Ämter in der Demokratie; Das Gleiche, Die Einzelnen Spielarten der Demokratie; Der Bestand der Demokratie (Reclam Ausgabe 1989, S. 298 – 311)

Aristotle (*384 BC Stageira, †322 BC) is one of the most famous philosophers and universal scholars of ancient Greece. Especially in the fields of political philosophy, natural sciences, rhetoric and ethics, he exerted a far-reaching influence on the development of European culture. His best-known writings Politics and The Nicomachean Ethics constitute important contributions to topics such as freedom, equality, morality, as well as democracy and state theory and are widely received throughout the world. 

Downloads

More contributions

John Rawls
Lesekreis 

Video

The video presents an introduction to the basic ideas of Rawls’ theory of justice, taking up important concepts such as equality as well as Rawl’s central concept of the primordial state. 

Lesekreis Rawls